Sonderfahrten

 

Als Sonderfahrten bezeichnet man

 - die Überlandfahrten (Bundes oder Landstraßen)

 - die Autobahnfahrten

 - Fahrten bei Dämmerung oder Dunkelheit (Nacht)

 

Grundsätzlich gilt (bei PKW- und Motorradausbildung): Grundausbildung PLUS Sonderfahrten!

 

Folgende Sonderfahrten sind mindestens vorgeschrieben:

 

 

 

Klasse Überland Autobahn Dunkel


A, A1, B
5 4 3


A1 auf A
3 2 1


B auf BE,
B auf C1,
C1 auf C,
C1 auf C1E
3 1 1


B auf C,
C auf CE
5 2 3


C1 und C1E in einer gemeinsamen Ausbildung


Solo: 1
Zug: 3


Solo: 1
Zug: 1


Solo: keine
Zug: 2


C und CE in einer gemeinsamen Ausbildung


Solo: 3
Zug: 5


Solo: 1
Zug: 2


Solo: keine
Zug: 3

 

 

 

 

 

 

Grund- und Sonderfahrten in der Bus-Ausbildung

 

 

Für die Bus-Klassen D, DE, D1, D1E gibt es nicht nur Vorschriften für die Sonderfahrten; dort ist sogar die Mindestzahl der Fahrstunden im Bereich Grundausbildung geregelt.

 

 

 

Vorbesitz der Klasse Grundausbildung Überland Autobahn Dunkel


C, Dauer des Vorbesitzes
mehr als 2 Jahre

 

D:7
D1: 6

 

D: 8
D1: 4

 

D: 4
D1: 2

 

D: 3
D1: 2



C, Vorbesitz
bis 2 Jahre

 

D: 14
D1: 8

 

D: 16
D1: 8

 

D: 8
D1: 4

 

D: 6
D1: 4



B oder C1, Dauer des Vorbesitzes
mehr als 2 Jahre

 

D: 33
D1: 16

 

D: 12
D1: 8

 

D: 8
D1: 4

 

D: 5
D1: 4



B oder C1, Vorbesitz
bis 2 Jahre

 

D: 45
D1: 41

 

D: 22
D1: 19

 

D: 14
D1: 12

 

D: 8
D1: 7

 

D1

 

D: 20

 

D: 5

 

D: 5

 

D: 5



D

 

DE: 4

 

DE: 3

 

DE: 1

 

DE: 1

 

D1

 

D1E: 4

 

D1E: 3

 

D1E: 1

 

D1E: 1